Brioche-Kranz mit Schokofüllung

Brioche-Kranz von Oben fotografiert
 

Ein Brioche-Kranz zum Weihnachtsfest

Dieser Beitrag enthält Werbung*

Mit Siebenmeilenstiefeln rückt Weihnachten nah und näher. Da wir dieses Jahr sowohl auf Weihnachtsdeko, als auch auf die meisten Geschenke verzichten, können wir es in diesem Jahr ganz entspannt angehen lassen. Unser Christbaum schmückt bereits das Wohnzimmer - und auch die Liste für das Weihnachtsessen steht. Wobei wir letzteres in diesem Jahr ebenfalls klein halten wollen. Schließlich soll genug Zeit und Energie bleiben für das, worauf es an den Feiertagen für uns ankommt: Zeit und Gespräche mit der Familie, Entspannung und Erholung. Denn was bringt es uns, wenn wir nach Weihnachten so gestresst sind wie zuvor? Also fahren wir die Batterien einfach mal herunter.

Das Weihnachtsgebäck, das wir in diesem Jahr für die Feiertage vorgesehen haben, kommt uns da ganz gelegen. Es gibt kusprig-fluffige Brioche, die mit Schokolade gefüllt und zum Kranz geflochten wird.

Brioche? Aber das ist doch super zeitaufwendig, wird der eine oder andere von euch jetzt vermutlich denken. Und ja, Zeit müsst ihr beim Backen des französischen Klassikers wirklich einplanen. Allerdings erledigt der Teig die meiste Arbeit von ganz alleine - ohne euer Zutun. Ihr könnt ihn am Abend zubereiten, über Nacht im Kühlschrank gehen lassen - und am nächsten Tag dann zum Kranz weiterverarbeiten. Viele Tipps für die Zubereitung fluffiger Brioche gibt es in unserer kleinen Backschule. In Zusammenarbeit mit unserem Partner NEFF* haben wir dort nämlich jede Menge Infos für euch zusammengeschrieben. Neben dem Grundrezept für Brioche aus der Kastenform findet ihr dort bereits Grundteige sowie Tipps und Tricks für das Backen knuspriger Flammkuchen, amerikanischer Bagels und einfachen Mürbeteigs.

Anschneiden vpm Brioche
Schleife binden am Briochekranz
Brioche angeschnitten von Oben
Selbstgemachter Briochekranz

Unser süßer Briochekranz ist also weitaus einfacher zu backen, als es im ersten Moment vielleicht aussieht. Das hübsche Muster entsteht durch eine spezielle Falttechnik, die wir euch anhand einzelner Schritt-für-Schritt-Bilder erklären.

Die Brioche geht beim Backen wunderbar auf und ist auch nach mehreren Tagen noch sehr fluffig. Mit ihrer Füllung aus Zartbitterschokolade, braunem Zucker, etwas Lebkuchengewürz und Butter ist der Kranz zudem nicht allzu süß. Nach Weihnachten könnt ihr das Lebkuchengewürz auch gerne weglassen - und beispielsweise kleingehackte Nüsse zur Füllung geben. Aber auch Kränze mit Pistazien-, Zimt und Zucker oder Marmeladenfüllung sind leckere Varianten. Probiert aus, was euch am besten schmeckt.

Brioche-Kranz mit Schokofüllung

ERGIBT einen Kranz

  • Für den Teig:
  • 60 ml Milch
  • 15 g frische Hefe
  • 35 g + 1EL Zucker
  • 350 g Mehl
  • 2 g Salz
  • 3 ganze Eier (Größe M)
  • 130 g Butter in Stücken
  • Für die Füllung:
  • 60 g Butter
  • 60 g dunkle Schokolade
  • 30 g Zucker
  • 25 g Kakaopulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Lebkuchengewürz (kann nach Weihnachten weggelassen werden)
  • Zum Bestreichen:
  • 1 Ei
  • Etwas Milch

ZUBEREITUNG

Die Milch in einem kleinen Topf handwarm erwärmen (nicht wärmer als 35 °C). Hefe in die Milch bröseln, 1 EL Zucker dazugeben und so lange rühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Die Hefe-Milch-Mischung etwa 10 Minuten (oder so lange, bis die Hefe anfängt, Blasen zu werfen) ruhen lassen.

Mehl, Salz und restlichen Zucker in einer Rührschüssel vermengen, Eier und Hefe-Milch-Mischung dazugeben und mit den Knethaken eines Rührgeräts vier bis fünf Minuten lang auf niedriger Stufe verkneten. Die Butterstücke nun nach und nach in den Teig rühren. Die Küchenmaschine dabei auf niedriger Stufe laufen lassen. Den Teig so lange kneten (etwa 25 bis 30 Minuten), bis er glatt und glänzend ist. Zwischendurch den Teig mit einem Spatel zusammenschieben und weiterkneten.

Den Teig aus der Schüssel nehmen, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen kurz durchkneten, zu einem flachen Rechteck ausdehnen und falten. Dabei gehst du wie folgt vor: Erst das eine, dann das andere Ende etwas langziehen und den Teig wie einen Brief (gedrittelt) zusammenfalten. Dann noch einmal in die Längsrichtung dehnen und die beiden Enden wieder zusammenfalten. Den Teig vorsichtig umdrehen und mit der gefalteten Seite nach unten in eine Schüssel legen. Abgedeckt etwa eine Stunde lang an einem warmen Ort ohne Zugluft gehen lassen, bis sich die Menge etwa verdoppelt hat. Den aufgegangenen Teig einmal mit der Faust “einboxen”, aus der Schüssel nehmen und noch einmal wie oben beschrieben dehnen und falten. Zurück in die Schüssel legen, mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, etwa 30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen. So lange die Füllung zubereiten. Dafür Butter und Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Zucker und Kakaopulver so lange einrühren, bis sich alles aufgelöst hat. Salz und Lebkuchengewürz dazugeben.

Nun den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und zu einem etwa 35 auf 50 cm großen Rechteck ausrollen. Die Schokomasse auf dem Teig verstreichen. Dabei einen etwa 2 cm breiten Rand lassen und den Rand mit etwas Wasser bepinseln. Den Teig von der Längsseite her eng aufrollen und mit einem scharfen Messer der Länge nach halbieren. Dabei nicht ganz durchschneiden (siehe Bilder unten). Die beiden Teigstränge zu einem Zopf flechten, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und den Zopf dort zu einem Kranz formen. Den Kranz abgedeckt noch einmal etwa 1 Stunde lang an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 170 °C Heißluft vorheizen. Ei und Milch verquirlen und den gegangenen Kranz damit bepinseln. Im vorgeheizten Ofen etwa 30 bis 35 Minuten lang goldbraun backen. Sollte euer Brioche-Kranz zu schnell bräunen, könnt ihr ihn zum Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken.

brioche+kranz+schokofüllung9.jpg
brioche+kranz+schokofüllung10.jpg
brioche+kranz+schokofüllung12.jpg
brioche+kranz+schokofüllung13.jpg
brioche+kranz+schokofüllung15.jpg
brioche+kranz+schokofüllung16.jpg
Einfach selbst gemacht: Der Briochekranz

Wir wünschen euch die schönsten, besinnlichsten und tollsten Weihnachten!

Habt es schön,
Eure Madeleine & Euer Flo.

*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner NEFF Deutschland. Unser Dampfbackofen wurde uns zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.