Zitronen-Tartelettes mit Meringue

Zitronen-Tartelettes sorgen für den Frischekick, egal zu welcher Jahreszeit.

Knuspriger Boden, fruchtige Lemon-Curd-Füllung und zuckersüße Meringue als Topping: Diese Zitronen-Tartelettes sind nicht nur ein Hingucker auf jeder Kaffeetafel, sie schmecken auch unwiderstehlich gut. Einmal angefangen, können wir bei diesem Rezept gar nicht mehr Aufhören zu naschen. Statt mehrerer kleiner Tartelettes kannst du je nach Wunsch auch eine große Zitronen-Tarte mit Meringue zubereiten. Unsere im Rezept angegebenen Anleitungen für die Grundrezepte Mürbeteig und Lemon Curd helfen dir außerdem beim Backen. Viel Freude mit dem Rezept wünschen dir Madeleine & Flo.

 

Zitronen-Tartelettes mit Meringue

Hol dir das Rezept als PDF

Ergibt etwa 10 Stück (à 10 cm Durchmesser)

  • Für den Mürbeteig:
  • 140 g Butter, Zimmertemperatur
  • 70 g Puderzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 210 g Mehl
  • Für das Lemon Curd:
  • 3 Eier
  • 3 Eigelb
  • 230 g Zucker
  • 200 ml Zitronensaft
  • Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 200 g Butter, kalt
  • Für die Meringue:
  • ca. 4 Eiweiße (120g)
  • 240 g Zucker

ZUBEREITUNG

Mürbeteig nach Grundrezept zubereiten und mindestens eine halbe Stunde (besser eine Stunde) lang im Kühlschrank ruhen lassen. Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen und mit der Hand flachdrücken. Mit einem leicht bemehlten Nudelholz etwa 3 mm dick ausrollen. Kreise ausstechen, die etwas größer als die Tartelette-Förmchen sind. Die Förmchen mit dem Teig auskleiden und diesen an Böden und Rändern leicht festdrücken. Überstehenden Teig mit einem scharfen Messer abschneiden. Etwa 30 Minuten lang kühl stellen.

Währenddessen das Lemon Curd nach Grundrezept zubereiten und auskühlen lassen. Für die Zubereitung der Zitronen-Tartelettes benötigt ihr etwas weniger Lemon Curd, als im Grundrezept angegeben. Haltet euch in diesem Fall an die hier in der Zutatenliste angegebenen Mengen.

Den Backofen auf 190 °C Heißluft vorheizen. Böden der Tartelettes mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier belegen und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. Die Tartelettes 10 bis 15 Minuten lang blind backen, bis sie goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und nach Bedarf noch ein paar Minuten backen, bis auch der Boden goldbraun und knusprig ist. Die fertigen Tartelettes aus dem Ofen holen, auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Tartelettes mit Lemon Curd füllen und kalt stellen. Übrig gebliebenes Lemon Curd lässt sich in Schraub- oder Einmachgläsern bis zu 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

Für die Meringue Ei und Zucker in einer Rührschüssel vermengen und unter ständigem Rühren über dem Wasserbad so lange erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die lauwarme Masse mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine etwa 10 Minuten aufschlagen, bis die Meringue steif und glänzend ist. In einen Spritzbeutel mit beliebiger Tülle füllen und die Zitronen-Tartelettes nach Lust und Laune verzieren. Die Meringue vor dem Servieren mit einem Flambierbrenner vorsichtig abflämmen.

Meringue passt ideal zu Zitronen-Tartelettes
Lust auf Zitronen Tartelettes?
zitronen tartelettes mit meringue sind einfach nur zum Anbeißen