Hefeschnecke mit Nugat-Füllung

Hefeschnecke in der Pfanne, gefüllt mit einer leckeren Nugat-Füllung.

Ob zum Frühstück oder Nachmittagskaffee: Diese Riesen-Hefeschnecke mit Nugat-Füllung ist ein Genuss. Fluffig und lauwarm erfüllt sie deine Küche nicht nur mit einem unwiderstehlichen Duft - für uns lässt sie auch Kindheitserinnerungen wach werden. Wir denken an frische Brötchen, bestrichen mit einer dicken Schicht Nuss-Nugat-Creme. Schnell beißen wir ein große Stück ab und streichen anschließend mit der Zunge über Lippen und Zähne, an denen ein Teil der Creme kleben blieb. Wer den Geschmack von Nugat mag, wird diese Hefeschnecke lieben. Wir jedenfalls tun es schon längst. - Deine Madeleine & Dein Flo.

 

Hefeschnecke mit Nugat-Füllung

Hol dir das Rezept als PDF

Ergibt eine Schnecke mit ca. 24 cm Ø

  • Für den Hefeteig:
  • 350 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 15 g frische Hefe
  • 150 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 60 g Butter
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • Für die Füllung:
  • 3-4 EL Nugatcreme
  • 80-100 g Nugat, schnittfest

ZUBEREITUNG

Für den Hefeteig Milch in einem Topf handwarm (nicht wärmer als 35 °C) erwärmen. Die Hefe in die Milch bröseln, 1 EL Zucker dazugeben und so lange rühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Etwa 10 Minuten ruhen lassen, bis sich kleine Bläschen auf der Mischung bilden.

Währenddessen die Butter in einem Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen. Mehl, restlichen Zucker und Salz in einer Rührschüssel vermengen. Butter, Hefemilch und Ei dazugeben und so lange mit den Knethaken des Rührgeräts vermengen, bis der Teig geschmeidig ist und sich vom Schüsselrand löst. Das kann gut zehn Minuten dauern. Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt mindestens eine Stunde lang an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen in etwa verdoppelt hat.

Eine ofenfeste Pfanne oder eine Springform (ca. 24 cm Ø) leicht ausfetten. Den gegangenen Teig mit der Faust einboxen, aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 45 × 35 cm großen Rechteck ausrollen. Mithilfe eines Messers oder einer kleinen Winkelpalette bis zu den Rändern dünn mit Nugatcreme bestreichen. Den schnittfesten Nugat in kleine Würfel schneiden (ca. 1 x 1 cm groß) und ebenfalls auf dem Teig verteilen.

Den Teig nun von der langen Seite her mit einem scharfen Messer in sechs gleich breite Streifen schneiden. Den ersten Streifen zu einer Schnecke aufrollen. Das Ende des ersten Streifens an den Anfang des zweiten Streifens ansetzen und weiter aufrollen. Mit den restlichen Streifen ebenso verfahren. Wem die Schnecke zu groß zum Aufrollen wird, kann zunächst die ersten vier Streifen aufrollen, die Schnecke in die Mitte der vorbereiteten Form legen und die letzten beiden Streifen erst dann aufwickeln. Die Hefechnecke abdecken und etwa 30 bis 40 Minuten lang an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Schnecke auf mittlerer Schiene etwa 35 bis 40 Minuten lang backen. Nach etwa der Hälfte der Backzeit mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel wird.

Die fertige Schnecke aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und am besten lauwarm genießen.

Eine Nugat-Füllung verleiht dieser Hefeschnecke das gewisse Etwas.
Diese Riesen-Hefeschnecke wird in der Pfanne gebacken.
Diese Nugat-Hefeschnecke schmeckt als Frühstück oder zum Nachmittagskaffee.