Johannisbeer-Törtchen mit Quark-Sahne-Creme

johannisbeer törtchen quer.jpg
 

Hey,

schön, dass du da bist. Wir sind Madeleine und Flo, Kuchenliebhaber und Foodjunkies aus Ulm. Und vollkommen von den Socken, dass wir mittlerweile seit vier Jahren unsere Kreativität und Leidenschaft in unser Backstübchen stecken.

Als wir vor vier Jahren mit unserem Foodblog angefangen haben, wussten wir absolut nicht, auf was wir uns da einlassen. Damals ploppten immer mehr Blogs im Internet auf - und wir hatten Lust, einer von ihnen zu sein. Wir mochten die Idee, unsere Leidenschaft und unsere Kreativität auf diese Weise ausleben zu können und mit anderen zu teilen. Unsere Seite entwickelte sich immer mehr zu einer großen Spielwiese, auf der wir uns austoben konnten - und noch immer können. Unser Herzblut ist bis heute geblieben - auch wenn sich über die Jahre viel in unserem Backstübchen geändert hat.

Zweimal sind wir mit unserer Homepage bislang umgezogen. Mit jedem Umzug änderte sich ein klein wenig das Aussehen unseres Blogs; und damit verbunden unsere Art zu kochen, zu fotografieren und zu leben. Unser Backstübchen ist über die Jahre mit uns gewachsen. Umso schöner fühlt es sich nun an, es frisch aufgebrezelt in die große weite Welt zu schicken. Und weißt du was das Schöne daran ist? Du bist ein Teil dieses spannenden neuen Stücks unserer Reise. Wir hoffen, du fühlst dich wohl und freuen uns auch weiterhin über jeden deiner Kommentare, Anregungen und Ideen.

und nun: lasst törtchen für uns regnen

Zur Feier des Tages haben wir uns nicht lumpen lassen und uns selbst mit einem Johannisbeer-Törtchen beschenkt - auch wenn Backen bei 30 Grad Außentemperatur für viele vielleicht nicht die allererste Wahl ist. Unser Tipp: die Zubereitung von Böden oder Rührteigen in die Abendstunden verlegen. Biskuitboden etwa, wie wir ihn verwendet haben, lässt sich gut vorbereiten und am nächsten Morgen zum Törtchen stapeln und verzieren.

Unter die Sahne-Quark-Creme werden feine Johannisbeeren gemischt, die mit ihrem säuerlichen Aroma tiptop zum süßen Kuchenträumchen passen. Solltest du andere Beeren oder Früchte favorisieren: dann nur zu! Auch Himbeeren, Blaubeeren oder Kirschen lassen sich gut kombinieren und schmücken jedes Törtchen. Lust bekommen? Dann auf zum Rezept!

johannisbeer törtchen4.jpg

Johannisbeer-törtchen mit quark-sahne-creme

Ergibt ein Törtchen mit 18 cm Durchmesser:

  • Für die Biskuitböden:
  • 4 Eier (Größe M)
  • 175 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • Für die Creme:
  • 300 g Magerquark
  • 3 EL Puderzucker + 1 EL zum Bestäuben der Johannisbeeren
  • 200 ml Sahne
  • 200 g rote Johannisbeeren
  • Zum Beträufeln der Böden:
  • 2 EL rote Marmelade
  • 2 EL Wasser
  • Für das Topping:
  • 300 g rote Johannisbeeren
  • wer mag: zerkrümelter baiser oder Puderzucker zum Bestäuben des Törtchens

Den Backofen auf 175 °C (Ober- /Unterhitze) vorheizen. Die Eier mit dem Salz schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker langsam einrieseln lassen und etwa 10 Minuten lang rühren, bis eine schaumige Masse entsteht. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben.

Einen Tortenring auf 18 cm Durchmesser stellen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und den Teig einfüllen. Glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten lang backen. Im Ofen abkühlen lassen, aus der Form nehmen und auf einem Kuchenrost vollständig auskühlen lassen.

Für die Creme Quark und Puderzucker vermengen. Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Johannisbeeren waschen, von den Stielen zupfen und mit 1 EL Puderzucker vermengen. Die Quark-Sahne-Masse halbieren und unter eine Hälfte der Masse die Johannisbeeren heben. Kalt stellen.

Marmelade und Wasser in einem kleinen Topf unter Rühren kurz aufkochen. Beiseite stellen.

Den Boden nun einmal waagerecht halbieren. Den unteren Teil des Bodens auf eine Tortenplatte oder einen Teller legen. Mit der Hälfte der Marmalde bestreichen und die Hälfte der Quarkmasse (die mit Johannisbeeren) darauf verstreichen. die Unterseite des zweiten Bodens ebenfalls mit Marmelade bestreichen und mit der Marmeladenseite nach unten auf die Creme setzen. Die restliche Creme (ohne Beeren) auf der Törtchen-Oberseite verstreichen, mit Johannisbeeren, Baiser-Bröseln oder Puderzucker bestäuben und servieren.

johannisbeer törtchen.jpg
johannisbeer törtchen5.jpg
johannisbeer törtchen2.jpg

Wir wünschen dir einen wunderbaren Sonntag und freuen uns über dein Feedback!

Hab es schön,
Deine Madeleine & Dein Flo.